Eine schöne Frühjahrswanderung im „Nationaalpark de Meinweg“


Am Sonntag morgen trafen sich 23 gut gelaunte Wanderinnen und Wanderer auf dem Toom-Parkplatz und scharrten mit den Füßen. Es waren ein paar neue Gesichter dabei, die herzlich begrüßt wurden und schon ging es los in Richtung holländische Grenze. Alle freuten sich, nach dem schlechten Wetter in den letzten Wochen, endlich mal wieder bei moderaten Temperaturen und Sonnenaussicht einen Wandertag zu beginnen. Nach ca. 50 Minuten Autofahrt erreichten wir den Parkplatz bei Herkenbosch.

Die Landschaft, die den Nationaalpark De Meinweg ausmacht, ist sehr abwechslungsreich und interessant. Wir wanderten durch Wald, mal durch Heidelandschaft, die leider noch nicht blühte. Über schöne Sandwege, die die Knöchelmuskulatur fordert, gingen wir  in eine offene Landschaft, mit Weiden und einigen Teichen. Im Sommer ein Paradies für Gänse. Im Laufes des Vormittages kam immer mehr die Sonne hervor und wir rasteten an einem größeren Teich, in dessen Mitte sich auf einer kl. Insel tatsächlich ein Kanadisches Gänsepaar niedergelassen hatte. Anlässlich eines Geburtstages gab es hier noch ein Gesangsständchen in der schönen Natur.

Wir wechselten dann wieder in den Wald mit Sand- bzw. schönen Waldwegen. Überall konnte man schon zartgrüne Knospen hervorblitzen sehen. Über die offene Landschaft bei mittlerweile superblauem Himmel gelangten wir schließlich wieder zum Parkplatz. Trotzdem, dass wir kaum eine Steigung hatten, haben wir unsere Beine nach ca. 17,5 km doch etwas gespürt. Wie immer fuhren wir in ein schönes Landlokal, um einen gemeinsamen Abschlusskaffe und -kuchen zu nehmen… ein schwieriges Unterfangen angesichts der vielen Wanderer, die ebenfalls unterwegs waren. Dennoch haben wir alle einen Platz gefunden und konnten den Tag wunderbar abschließen.

Umgeben von soviel Natur konnten wir mal wieder einen entspannten Sonntag gemeinsam erleben. Die Wanderung ist wunderschön und ohne Steigungen. Danke Wienand und Roswitha!

Bilder Elisabeth!

Bilder Manfred (Gebert)

(Text: Elisabeth D.)

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*