Bilder und Bericht zum Vereinausflug zum Nostalgischen Weihnachtsmarkt in Hattingen 5   Recently updated !


Der nostalgische Weihnachtsmarkt in Hattingen (einfach anklicken)…

Es wurde nicht zu viel versprochen! Es war ein ganz toller Einstieg in die Adventszeit, den wir gemeinsam am ersten Adventstag, am 01.12., erlebten.

Wir fuhren pünktlich bei nicht gerade winterlichen Temperaturen in einem vollbesetzten Bus ins weihnachtliche Ruhrgebiet und hatten schon auf der kurzweiligen Hinfahrt viel Spaß. Christine hatte uns allen wieder Informationen abgepackt, die wir ebenso wie einen prickelnden Begrüßungstrunk verteilten. So kamen wir nach einer Stunde Fahrt in Hattingen an. Jeder, der noch nicht dort war, war erstaunt, was für eine wunderschöne, mittelalterliche Stadt Hattingen doch ist…. Und das mitten im Ruhrgebiet: mit einer historischen Altstadt, mit liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern, die zum bummeln einlädt. Am Rathaus trafen wir als erstes unsere beiden Stadtführer, die uns in 2 Gruppen durch die Altstadt führten und uns mit Ernst aber auch viel Witz anschaulich allerhand über die Stadt erzählten. Über das harte Leben der Menschen im Mittelalter, die alten Fachwerkhäuser, wo einige von schon mal abgebaut und an anderer Stelle wieder aufgebaut wurden und nun teilweise als Museen eingerichtet sind. Wir sahen die ersten Toiletten, die als Vorbau an einem Haus zu sehen waren und – wie so manches wohl in Hattingen erfunden wurde. Großes Gelächter entstand bei den 3 knackigen Eisenmännern vor der Stadtmauer, die ein Wahrzeichen für den Eisenabbau sind. Nachdem die Stadtführung beendet war, teilten sich die Gruppen auf und besuchten den Nostalgischen Weihnachtsmarkt, der jedes Jahr auf dem Kirchplatz mit der St.-Georgs-Kirche stattfindet. Mit seinen engen Zugängen ist dieser Kirchplatz im mittelalterlichen Grundriss erhalten geblieben und gilt wohl als einer der schönsten in Nordrhein-Westfalen. Aber es gab auch auf anderen Plätzen schöne Buden und Gelegenheiten, sich bei einem Glühwein und Würstchen, zu stärken und einen Bummel zwischen allerlei Handwerk und anderen Angeboten zu machen. Das Highlight des Tages war dann um 17:00 Uhr: Frau Holle fuhr in einer Kutsche in Begleitung von Engeln und Nikoläusen vor das historische Rathaus, um dort mit Gesang und einer Weihnachtlichen Geschichte das erste Adventsfenster zu öffnen und  ihre Kissen auszuschütteln. Es regnete Goldtaler und Süßigkeiten auf die Kinder nieder, die mit leuchtenden Augen das Spektakel beobachteten… aber Frau Holle zog auch die Erwachsenen ganz in ihren Bann. Alle waren begeistert von dem tollen Schauspiel.

So ging der Tag schnell rum und nach einem Ausklang auf dem Franzosenmarkt zogen wir wieder zum Bus, um die Rückfahrt anzutreten. Aber im Bus ging es noch weihnachtlich weiter. Das Christkind und sein Elf verteilten nach einem heiteren, aber auch besinnlichen Zwiegespräch noch Weckmänner an alle und so mancher Weckmann kam kopflos zu Hause an. Wir hatten viel Spaß und ich denke, auch im nächsten Jahr werden wir wieder gemeinsam den Advent begrüßen. Es könnte möglicherweise zu einer wunderbaren Tradition werden. Wir freuen uns jetzt schon drauf.

Nochmal ein Riesendankeschön an Christine für diese tolle Idee und die Organisation. Ohne dich hätten wir etwas verpasst!!!

Video zu Frau Holle öffnet das erste Fenster

Bildergalerie folgt noch 🙂

(Text: E.Dux)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

5 Gedanken zu “Bilder und Bericht zum Vereinausflug zum Nostalgischen Weihnachtsmarkt in Hattingen

  • Weiß, Hans Günther

    Vielen Dank „Christine“ für die gut organisierte Tour durch den mittelalterlichen Stadtkern von Hattingen. Die Weihnachtshütten um die St.-Georgs-Kirche herum und den kleinen verwinkelten Gassen haben uns sehr gut gefallen.
    Abgerundet wurde der schöne Tag durch das plötzliche Erscheinen des Christkindes
    und den leckeren Geschenken. Vielen Dank für den gelungenen Tag und wir freuen uns 2019 auf weitere Touren mit dir.
    LG Elfie & Günther

  • H W Lenz

    Ein gelungener Ausflug in das vorweihnachtliche Hattingen der Bus war voll die Stimmung wie immer super das Wetter spielte mit was wollten wir noch mehr.
    Nochmals einen herzlichen Dank an unsere Christine Springer die den Ausflug wie gewohnt toll organisiert hatte, u.a. auch vom Sekt auf der Anfahrt bis zum Weckmann für jeden auf der Heimfahrt.
    Ich wünsche auch allen Mitgliedern hiermit eine schöne und besinnliche Adventszeit.
    Euer Hans-Werner

  • Peter

    Der Ausflug zum Weihnachtlichen Hattingen, mit dem Besuch der Frau Holle, war für uns ein unbeschreibliches Erlebniss. Neben der Führung, wo wir Einblicke in das alte Hattingen fanden und die weihnachtlich geschmückte Altstadt, war der Besuch von Frau Holle im Alten Rathaus mit dem Umzug der Höhepunkt. Die erstklassig organisierte Fahrt von Christine Springer, unterstützt von Elisabeth Dux, ist nur schwer zu toppen. Ich glaube alle waren von Hattingen überrascht. Ein toller Ausflug, der uns immer bestätigt, der Bergheimer Ski Club ist ein Verein wo jeder was erleben kann. Nochmals vielen Dank an Christine und Elisabeth für den Ausflug und die Überraschung im Bus.
    LG Peter

  • Christine Springer

    Herzlichen Dank an die drei Herren für die sehr netten Kommentare! Es freut mich, dass Euch der Ausflug ins weihnachtliche Hattingen an der Ruhr gefallen hat.

  • Elisabeth Dux Beitragsautor

    … ich freue mich, dass wieder Kommentare geschrieben werden können und es genutzt wird. Christines Connections sind Superklasse und ich habe schon im August Bauklötze gestaunt, denn ich hatte eine andere Vorstellung vom Ruhrgebiet: Schwarz-Weiß-Fernsehermäßig… Aber man hat dort viel zum Positiven geändert und ich danke Christine, dass sie uns hier wieder so was Tolles gezeigt hat!!! Ich freue mich auch sehr, dass alle so zufrieden waren. Es war rundherum ein superschöner Tag und hat viel Spaß gemacht!